Rechtsanwalt Dr. Herbert Laimböck

Richard Susskind schreibt in seinem Buch mit diesem provokanten Titel, dass sich der Anwaltsberuf unter dem Druck neuer Technologien und ökonomischer Zwänge radikal verändern werde.

In Deutschland sollte ein Anwalt für einen Mandanten den noch ausstehenden Lohn von dessen früherem Arbeitgeber einfordern.

Grundsätzlich bestätigen Ausnahmen nicht die Regel, sondern schwächen bzw. widerlegen sie.

Verstößt der Geschäftsführer einer GmbH gegen ein Strafgesetz,

Auch vor Inkrafttreten des WAG 2007 hatte ein Anlageberater den Anleger

Eine Überziehungsmöglichkeit nach § 18 VKrG setzt das Zustandekommen eines „ausdrücklichen“ Vertrages voraus,